Amalgam-Selbsthilfegruppe ZAHN 46 e.V.
53879 Euskirchen

Mitglied im: BBFU e.V.

Auf dieser Seite kommen die Besucher unserer Internetpräsenz zu Wort.
Die Beiträge geben die Meinung der jeweiligen Schreiber und nicht von Zahn 46 wider.


From: "R.Frhner"
Subject: Global-Europa-Deutschland

Hallo
Die Mail ist zur Weiterleitung auch an andere Interessierte gedacht. Die Wahrheit ist einfach, und einfach ist die Wahrheit(Konrad Adenauer).

Die Hchstform des 6.000 Jahre alten Sumerisch-Babylonischen Herr-Sklave Prinzipes und die mit Macht, Geld und Einflu erpreten Logenabhngigkeiten sind die Erklrungen fr die Zustnde in sehr vielen nationalen wie internationalen Lebensbereichen. Deshalb werden Waffen, Kriege, Hunger Zahnschwermetalle, Gifte, usw. nicht verschwinden, weil sonst htten doch viele den Durchblick was luft und knnten nicht mehr manipuliert werden. Nur wenn das von jedem erkannt wird und der Wille zum Einhalt des Wahnsinns mittels Bewutseins strker ist, besteht Hoffnung.

Mindestens 90% der Deutschen haben das schleichend krankmachende Amalgam = Schwermetall-Cocktail aus Quecksilber,Silber,Kupfer,Nickel, Zink, Zinn in den Zhnen und/oder bekommen es von der Mutter vererbt.

Dazu die ganze Impflge(Dr.Stefan Lanka) mit ihren schwermetallhaltigen Impfungen und Folgeschden. Das in Verbindung mit dem Funksmog D-, E-, UMTS-Netz, DECT-Telefone(=Schnurlostelefon,siehe ECOLOG-Studie v.T- Mobile), Babyphon, Funk Heiz-und Wasserkostenmegerte, Funk WLAN-Laptopnetze ergibt immer mehr Hyperaktive Kinder, die dann mit Ritalin usw. zu Langzeit-Drogenabhngigen gemacht werden. Das Ausma der E-Smog- Probleme/ Erkrankungen wird erst in 10-20 Jahren erkannt und verstanden werden. Studien zeigen, das z.B. Handy-Gesprche die als Schutz fr das Gehirn dienende Blut-Hirn-Schranke fr Stunden ffnen.

Dazu kommt das zugegebene Fluor in fast allen Zahnhygiene-Produkten, Fluroetten und im Trinkwasser einiger Lnder(San Francisco/USA, Schweiz). Und was gab man als Abfallprodukt der Chlor-Chemie von 1939-45 ins Trinkwasser der im Krieg besetzten Lnder? Genau, Fluor dmpft den Widerstand und macht willenlos. Diese Effekte macht man sich auch bei den Hippies der Flower-Power Zeit in San Francisco oder bei den noch EU/ uro/NATO neutralen Schweizern zu nutze. Verkauft und Verbreitet wird die Lge mit angeblich gehrteten Zhnen durch tglichen Gebrauch von Fluoretten und Fluorzahnpasta hauptschlich ber Zahnrzte und abhngige Medien(Stiftung Warentest Nov.2002)usw.
Da gibt es den mindestens jhrlichen Zahnarztbesuch - mit unverbindlichen Tips zur Unschdlichkeit von Amalgam(min.50%Quecksilber), Flour, Gold, toten Zhnen und Weiheitszhnen - der notwendig ist, um seinen Zahnpa abgestempelt zu bekommen. Bei korrekten Stempelungen bedeutet das fr den Patienten geringere Zuzahlung bei Zahnersatz.
Durch Karries geschdigte Zhne, die als Folge von Stoffwechselerkrankungen (Impfung,Schwermetalle) und des ungezgelten Einsatzes von raffiniertem Zucker als Konservierer und Geschmacksverbesserer in fast allen gekauften Lebensmitteln entstehen, werden durch Fluor auch nicht gesnder, hrter oder resistenter.
Die chemische Strukturformel von Zucker ist hnlich der Formel von Alkohol. Und in fast allem Gekauftem, was Kinder meist konsumieren(Ketchup,Fanta, Cola,Fruchtsften,Eis-Tee, Gurken, Sauerkraut, Sigkeiten, Schokolade) ist Zucker drin.
Ich will hier keinem Kind Sigkeiten verbieten, aber bunte Farbstoffe, knstliches Aroma und Zucker schaden eben auch Menschen. Das sollte Mann/Frau den Kindern auch zeigen.
Sehr anschaulich funktioniert das mit dem kinesiologischen Muskeltest von raffinade Zucker und Obst.

Ich kenne die Zahnlabore Weiser und Aichhorn, die wollten an Kindergrten und Schulen Aufklrung ber die Gefhrlichkeit von Zucker fr die Zhne betreiben. Darauf hin drohten verschiedene Zahnrzte, durch Kndigung ihrer Geschftbeziehung zu den Laboren diese zu ruinieren falls diese Aufklrung nicht unterbleibt. Das ist sicher kein Mrchen. Es gibt ein Stillhalteabkommen aus den 80'er Jahren zwischen der Zuckerindustrie und der Zahnrztekammer bezglich gegenseitigem Wohlverhalten und Untersttzung der jeweiligen Ziele, ohne den anderen in Mikredit zu bringen(Dr Brucker). Also Zahnrzte unterlassen Hinweise auf die Zuckerprobleme und die Zuckerindustrie revanchiert sich dafr mit der Unterlassung von Kritik an ihr bekannten zahnrtzlichen Therapiefehlern.
Aber die Evolution, die Natur und Gott regeln das; Man erntet das, was man sht. So sind z.B. Zahnrzte statistisch die Berufsgruppe mit der krzesten Lebenserwartung(54J; Dirigenten 85 J), mit der grten Selbstmord- und Scheidungsrate und die Berufsgruppe mit der grten Zahl an neurologischen Erkrankungen(BRD)! Deswegen sind Zahnrzte die eigentlichen Helden der Nation(berufsbezogen) und mssen mehr Geld in krzerer Lebens-Zeit verdienen. Mit Zahn-Schwermetallen hat das nichts zu tun? In Gehirnen von toten Zahnrzten, Praxispersonal und Alzheimerkranken findet man die 4-10 fache Quecksilbermenge im Vergleich zur "Normalbevlkerung" (Prof.Drasch/Mnchen). Bei einer vom Bundesforschungsministerium in 1995 gefrderten Untersuchung von Prof. Gleichmann (Uni-Dsseldorf) an mit Quecksilber und Gold behandelten Musen lieen sich nach 2 Monaten Autoimmunerkrankungen wie Rheuma, Neurodermitis, MS etc. auslsen und nachweisen! Klar, der Krper als perfekte chemische Fabrik schickt die schdlichen Schwermetalle an die Orte, wo sie am wenigsten Schaden anrichten(Gelenke, Akne-Pickel, Haut) falls Leber und Niere nicht mehr gut arbeiten. Wenn das Fa voll ist, gehen die Gifte auch durch die durch Elektro-Smog immer hufiger geffnete Blut-Hirn- Schranke ins Gehirn und richten dort grere Schden wie Alzheimer oder MS an. hnliche Ergebnisse gab's in Kanada(Lohrscheider) bei Versuchen mit Schafen und spter bei Affen! Und bereits 1930 gab es durch Prof.Stock(den Alfred Stock Gedchtnispreis gibt es heute noch) und Prof.Lewin/Berlin erforschte Erkenntnisse ber das Feer-Syndrom(bei Kindern) und die Verbindung zu Quecksilber und Amalgamfllungen.
Einige mgen den Begriff Quacksalber schon gehrt haben, aber wei auch jeder was frher damit gemeint war?
Die Lieferung von Amalgam zum Zahnarzt und die Entsorgung der Amalgamreste aus den Abwasserabscheidern, der gegen Bugeld in Deutschlands Praxen vorgeschrieben ist, erfolgt mit aufgeklebtem Totenkopf; Nur im Patientenkrper ist das alles unbedenklich? Und in Ruland, Schweden und Japan ist das alles ganz verboten, komisch nicht war? Wo viel Zahnschwermetalle/Amalgam-Quecksilber, da ist auch viel MS; D.h. in Nordamerika, Eurasien, Australien, Neuseeland eine MS-Prvalenz von >30/100.000 und in Mittel- und Sdamerika, Afrika, Mittlerer Osten, Indien, Mittel-und Ostasien eine MS-Prvalenz von <5/100.000(Quelle Giftmaxe+H.Rttinger). Ich stelle mir auch die Frage, ob es nicht andere Ursachen fr MS gibt. Ich finde aber bis auf die Konfliktschiene nach Dr. Hamer keine schlssigen Erklrungen.

Es kommt alles zurck im Sinne der Energieerhaltung(s.o.Quellwasser usw.) Damit kein falscher Eindruck entsteht, ich bin nicht gegen Zahnrzte. Es geht hier um prfbare Fakten. In Deutschland gibt es ca. 41.000 Zahnrzte und 23.000 Zahnrztinnen und 1-5% davon befunden ein OPG-Rntgenbild biologisch korrekt, d.h. beim Rest werden Kiefer Osteomyeltis(Knochenmarksentzndung), Granulationsgewebe, schwermetallhaltige, wurzelgefllte und tote Zhne eben nicht erkannt und/oder richtig behandelt.
Zu Recht stellt sich die Frage, warum so etwas z.B. in Deutschland mglich ist und geduldet wird. Mir fllt dazu ein; Weil die Zahnsanierung 100 Mrd. kostet, die Bundesausschsse der rzte/Zahnrzte und Krankenkassen seit 1963 schdliche Quecksilberamalgam Richtlinien und Therapien vorgegeben haben und deshalb riesige Schadensersatzprozesse- und Zahlungen entstehen wrden. Weil es eine Logen-Verflechtung von Industrie-Lobby, Forschung, Gutachtern und Politik gibt, und weil viele Juristen, Politiker und rzte/ Zahnrzte damit handwerklich oder verstandsmig berfordert sind und weil man der whlenden Bevlkerung nicht solch einen Skandal beichten will. Es soll auch eine Anweisung an Sozialgerichte geben, in Deutschland keinen Amalgam-Proze zu Gunsten der Patienten und zu Lasten der Solidargemeinschaft zu entscheiden. Zehntausende von Sozialgerichtsverfahren wurden gegen Geschdigte entschieden und nur bei sog. wissenschaftlichen Schwerstschden wird allenfalls ein Vergleich angeboten. Wissenschaftlich bedeutet hier, das wenige deutsche Hochschulprofessoren(Halbach, Ott, Schmalz) mit Industrie-Forschungsauftrgen einfach im Widerspruch zur Internationalen Literatur oder der WHO fortgesetzt behaupten, Amalgam-Quecksilber sei eben nicht schdlich. Damit hat man wissenschaftliche Streitmeinungen geschaffen und kann sich prima damit heraus reden, das ja wissenschaftlich die Schdigung noch nicht eindeutig geklrt wre. Es heit z.B. laut Landessozialgericht Essen L16KR152/99 v.16.11.2000 Im Namen des Volkes: "es lt sich nicht mit der erforderlichen Sicherheit feststellen, das die chirurgische Zahnherdsanierung notwendig gewesen sind" und "das aus Amalgam Quecksilber freigesetzt wird...,mgliche Rckschlsse auf organische Belastungen und gesundheiliche Gefhrdungen in ihren wesentlichen Einzelheiten derzeit(noch) wissenschaftlich hchst umstritten sind" "Und die Behandlung mit DMPS(Antidot=Gegengift) scheitert bereits daran, da es sich um eine neue Behandlungsmethode handelt, ber deren Wirksamkeit keine ausreichenden Erkenntnisse vorliegen".
Zur deutschen Rechtsbeugung und neuer Methoden ohne ausreichende Erkenntnisse; DMPS ist z.B. beim Verschlucken von Quecksilber/Schwermetallen das anerkannte Gegenmittel, DMPS ist in jedem Giftnotfallkoffer drin und wird allein in Deutschland pro Jahr 40.000 mal hergestellt(Dr.Ruprecht,Fa.Heyl/Berlin)und wohl auch angewendet. Und DMPS geht auf russische Forschungspatente um 1950 zurck!

Gerade erfhrt man von dem GlobuDent Skandal von in China gefertigtem Zahnersatz, der aber zu deutschen Kostenpreisen betrugsmig in Mrd Hhe zu Lasten der Patienten und Krankenkassen von bis zu 2.000 Zahnrzten und einer Handelsfirma verkauft und abgerechnet worden ist. hnlichkeiten zum Herzklappenskandal und berteuerten Pharma-Medikamenten in Deutschland sind natrlich rein zufllig.....

Die WHO hat ermittelt, das mit rund 1.000 Medikamenten eine befriedigende medizinische Versorgung gewhrleistet werden kann. Im Mutterland der chemisch-pharmazeutischen Industrie in Deutschland gibt es rund 40.000 Medikamente!

Dann die giftigen Holzschutzmittel, die Zwangsjodierung des raffinierten Speisesalzes(das Unwissende tglich schlucken und fr Nutztiere tdlich ist), das verschmutzte Trinkwasser sowie die denaturierten und zur Haltbarkeit bestrahlten Nahrungsmittel.
Man findet sogar in unberhrtem Hochgebirgsquellwasser teilweise schon Medikamentenrckstnde. Man trinkt Wasser oder it Fleisch (hormonbehandelte Maentierhaltung) und braucht keine Antibabypille oder die Darmflora schdigende Antibiotika mehr...(Durchfall z.B. als Nebenwirkung von Antibiotika ist der biologische Schutz vor Krperschadstoffen)
Das alles zusammen frdert auch den Alkohol-, Medikamenten- und Nikotin/Zigarettenmibrauch. Jedes Gift bewirkt in den Gehirnen frher oder spter einen kollektiven Verlust des Blickes frs Wesentliche mit Denkblockaden, Alzheimer, MS, usw. Nicht umsonst hat Deutschland die meisten Psychatriebetten pro Einwohner; Das Irrenhaus Europas, traurig aber wahr.

Dazu kommen die Aids/HIV- und die Krebslgen mit den darauf folgenden und zu 95% schleichend tdlichen AZT-, Retrovir-, Chemo- und Morphiumtherapien.
(Hinweise dazu von Sdafrikas Prsident Mabecki, Lanka, Pilhar oder die seit Jahren von einem Forscher ausgesetzte und bisher nicht abgeholte 1 Mio.US-$ Belohnung fr die Isolation des Aids Virus. Gelingt diese Isolation(eines Virus den es vielleicht nicht gibt), so ist die Entwicklung des Gegenmittel nur noch ein Kinderspiel. Nein, man verdummt die Bevlkerung mit sich sog.verndernden Viren, deren Unterstmmen und dadurch notwendig werdenden neuen Forschungsprogrammen. Nicht zu vergessen den afrikanisch-asiatischen West- Nil-Virus, der in New York seit Sommer 2000 pltzlich nur die spanisch sprechende Bevlkerung im Sommer befllt....Ein Virus der spanisch bevorzugt? Und wer wei was die Ebola krankheit ist.....) Fast nur Juden werden seit 15 Jahren Chemomedikamentenfrei bei Krebs nach der Neuen Medizin(Dr.Rosenbaum/ Argentinien) des deutschen Dr.Hamer behandelt und berleben zu 95%. Wie ist wohl der Darmkrebs von Johannes Rau, der hufig die Synagoge in Aachen besucht, behandelt worden? In der Presse steht das sicher nicht....
Die Chemotherapie(Sicherheitshinweise/Fachinformationen wegen mglicher Verwirrungen beim Patienten nach Mglichkeitet nicht aushndigen) ist Giftgaskrieg(weil Sarin, Soman, Tabun, Senfgas Chemo- Grundlagenforschung im 1.+2.Weltkrieg) gegen Kranke und selbst viel Geld schtzt nicht vor Dummheit, wie die Familienschicksale Boris Becker, Herbert Grnemeyer, Paul Mc Carthney und Raisa Gorbatschowa mit Leukmie zeigen.

Im Pschyerembel(med.Wrterbuch) Ausgabe 256(1990) und 258(1998)steht, da Leukmie als Krankheit angeblich unheilbar ist und deren Ursachen weitgehend unbekannt sind und diskutiert werden. Wenn die Ursachen einer Krankheit nicht bekannt sind, hat jede therapeutische Manahme lediglich experimentellen Charakter(BGH- Urteil IV/ZR135/290 23.6.1993). Das Leukmie-Experiment des OnkoLogen Arzt Ehninger an der Uni Mnster mit Frau Gorbatschow endete fr sie leider tdlich.

Die Chemo-Nebenwirkung Haarausfall heit doch totaler Zusammenbruch des Kpermineralhaushalt/Imunsystem und die Chemogifte/Bestrahlungen suchen sich nur die bsen Krebszellen, vernichten sie und tun den gesunden Zellen nichts?
Selbst die sog.Metastasenbildung/Streukrebs hat selbst das Robert-Koch-Institut(RKI) bisher nicht erklren knnen, denn man hat im Blut bisher keine (wandernden) Krebszellen gefunden. Und wie soll dann Krebs im Krper streuen?
Aber dem OnkoLogen unterschreibt man "Therapie geschieht auf eigenen Wunsch". Bei Experimenten und Todesraten von ber 80% fragt man sich, wer hier Fehler macht, der Arzt oder der Kranke? Der Arzt Dr.Hamer wird aber in Deutschland, Frankreich durch die von Logen(jd.B'nai B'rith, CFR, Bilderberger, DGAP, Rotarier, Lions-Club usw.) beeinfluten Regierungen/Gerichte und Medien(siehe Olivia) gejagt.
In Spanien geniet er Schutz und hat eine Zulassung als Naturarzt! (Spanien hat auch keinen Krieg gegen das Deutsche Reich gefhrt)

Was fr eine Welt; Die Universitt Tbingen weigert sich seit 1981 berharrlich die biologischen Krebsgesetzmigkeiten n. Dr.Hamer, trotz gerichtlicher Anordnung, zu berprfen. Die Universitt Trnava(Slow.Republik,1998) und ber 30 rzte haben dagegen diese Krebsgesetzmigkeiten und Heilungswege berprft und fr richtig erkannt! In Tbingen scheint man ja allwissend zu sein. Trotz dem geht diese Pharma- und Medizinlgengeschichte - bei ca.100.000 Behandlungskosten pro Krebspatient und mit ber 80%iger Mortalitt zu Lasten der Solidargemeinschaft - genau so munter weiter, wie die Kriminalisierung von Dr.Hamer seitens der Staatsanwaltschaft Kln und der Medien(SWR-Report 18.11.2002) in Deutschland.

Dann die Treibhaus- und Ozonlochtheorie; Kaum einer wei, das die FCKW-Patente ausgelaufen sind und jetzt billig Khlmittel hergestellt werden knnten. Aber diese FCKW's sind nun pltzlich schdlich und da gibt es ja die neuen klimaneutralen Ersatzkhlmittel R134 usw. Natrlich 5-mal so teuer und mit .....? Genau, wieder mit Patenten; man hat wieder einen Absatzmarkt ber Jahre. Die angebliche Klimaerwrmung wird definiert aufgrund einer festgelegten Mestation und deren Aufzeichnungen auf Mauna Loa/Hawai und impliziert zustzlich den Mensch als klimabeeinfluende und lenkende Gre. Das stimmt nicht, denn das Wetter verhlt sich global autonom-chaotisch; In Sibirien/Alaska ist es sibirisch/arktisch, in den Tropen tropisch und in Indien monsumhaft. Um das Wetter global abzubilden bentigt man mehr wie 1.200 Stationen(d.h.eine pro Flche der BRD) und selbst die besten Wettercomputer schaffen das in Jahren noch nicht. Und das Ozonloch kann man erst seit 25 Jahren messen, aber keiner kann sagen, ob es diese Lcher nicht auch schon vor Jahrhunderten ohne die Industrie gab. Und es fragt sich auch keiner, wieso die stdtischen Ozonwerte, gerade bei Sommersmog-Fahrverboten, ansteigen statt zu sinken(was belegt ist).

Selbst Franz Alt tut sich im Gesprch schwer mich zu verstehen, denn sein guter Freund Klaus Tpfer(Ex Bauminister 1994 s.u.) sagt doch.... Alles Theorien basierend auf dem Chemiker Savante Arrhenius und seiner Eiszeithypothese von 1896-1900, wie Wolfgang Thne anhand von naturwissenschaftlichen Gesetzen(Infrarotabsorbtionsbande, Strahlungsfenster usw.) verstndlich aufzeigt....

Und die angebliche Zunahme des sog. Hautkrebses hat natrlich nichts mit Umweltverschmutzung, Konfliktpotentialen und dem vermehrten Sonnenschutzmittelgebrauch als Folge der zunehmenden Sonnen- Industrie-Freizeitgesellschaft zu tun. Und wenn an allem die Ozonloch-Sonne schuld ist, warum erkranken/ sterben denn dann nicht viele quatornahen Vlker(Beduinen,Afrikaner,Tibeter, Nepalesen, Abouriginos, Amazonasindianer usw) reihenweise an Hautkrebs?

Es ist hier nach klar, da es in der Medizin sicher nicht hauptschlich um Gesundheit geht.
In China vor 1000 Jahren verdienten die rzte gut wenn alle gesund waren. Heute verdient die Gesundheits- Industrie viel an Krankheiten und Sympthombehandlung
Hier stehen Macht, Geld, Einflu, Eitelkeit, Frauenverachtung(Uni Kliniken) ber den Patientenbelangen. Auch interessiert sich niemand richtig dafr, das aus den mit Titan, Platin oder Palladium beschichteten Katalysatoren heutiger Fahrzeuge Spuren von Blausure/Cyanide entstehen. Genau, das ist der sliche Geruch, den man in der Aufwrmphase an Ampeln oder in der Garage riecht. Und das die Titan-Allergierate, gerade bei Kinder, z.B. in der Grostadt Mnchen seit Jahren dramatisch wchst, strt doch keinen, weil es tut ja (noch) nicht weh. Und wo ist Titan, Titandioxyd(TiO=E171,weier Farbstoff) drin? Genau in Implantaten, Waschmitteln, Shampoo, Creme, Medikamenten usw. Es kommt alles zurck. Ich wrde Pflanzendiesel oder Dingels Wasserauto auf Basis der Freien Energie nach N.Tesla prferieren, gibt es aber kaum.
Und was machen dann die Energie-lmultis? Die weltweit grten Solarzellenhersteller(einer in Gelsenkirchen)gehren im Sinne der langfristigen Strategie schon den Energiemultis.
Die Rolle des Club of Rome in diesem Global-Spiel drfte auch interessant sein, aber ein Film darber ist streng geheim und es gab schon Todesflle.

Die Gehirnwsche zur willenlos verdummten und dezimierten Bevlkerung per ElektroFunkwellen-Smog, Chemie, Gesetzen, Medien und Medizin ist besonders in Deutschland von den dunklen Mchten perfektioniert. Man beachte das Wort Bundespersonalausweis; Man ist Personal des Bundes mit Personalausweis, welches das Geld fr den Klub DEUTSCH heranschafft. (Spter mehr dazu)

Aber auch International geht das Spiel so und nach dem Teuro/Crash kommt der Dollar und dann der implantierte allround Mikro-Chip fr die totale Kontrolle(bei Hunden/Katzen fing es an und kommt bald fr Kinder und "vergessliche" Menschen,Testlufe in Disney-World) Die Hchstform des 6.000 Jahre alten Sumerisch- Babylonischen Herr-Sklave Prinzipes.

Im Irak und Tschetschenien geht es nicht nur um Schurken/Terroristen sondern um riesige lvorkommen(ausreichend fr mind.300 Jahre) und vielleicht um die unbekannte dritte Macht. Wer die Energie beherrscht, hat die Macht. Warum gewinnen die Amerikaner oder die Russen seit 1945 keine Kmpfe/Kriege gegen Neuschwabenland Operation Byrd-Jump, Vietnam, Afghanistan, Tschetschenien, Irak, Reichsdeutsche Flugscheiben, verschwundene deutsche U-Boote(entsprechende Unterlagen sind immer noch von England beschlagnahmt).

Die Kosten des Irakkrieges werden auf ca. 300 Mrd.U$ Dollar geschtzt. Die Beseitigung des Welthungers wird auf 450 Mrd.U$ Dollar hoch gerechnet. Ich lese nichts davon, das die USA, England oder der Vatikan als reichste Institution der Welt sich der Beseitigung des Welthungers und dessen Elends annehmen.
Das Ziel scheint zu sein mit aktivem und passivem Krieg(Gifte, Krankheiten, Hundger) die Bevlkerung(Afrika) zu dezimieren um Einflu/Macht global zu erhalten.
Zu Zeiten von Luther wollte man verhindern, da die Bevlkerung des Mittelalter lesen und schreiben lernt...
Zu Colonia Dignidad, WTC 11.9.2001, Haarp- und Montauk-Projekt, S.Swerdlow, B.Grning, Nostradamus und sein gttlich verschlsseltes Geschichtsbuch der Zukunft, der 10./12. Planet usw. kann ja jeder selbst im Internet recherchieren und bewerten.

Der E-Funksmog und die Negativitt der dunklen Mchte haben extreme Einflsse auf das Erdmagnetfeld.(Das der Nordpol um 40 km pro Jahr wandert, ist bekannt strt aber keinen) Ein gestrtes/verndertes Magnetfeld fhrt zu Extremwetter mit Regen, Sturm, Flut, Plattentektonik bzw. Erdbeben, Vulkanausbrchen, Polwanderung und gesteigerter Anziehungskraft fr Meteroiteneinschlge. Man beachte die Anzeichen; Die Presse berichtet unterschwellig und beruhigend von neu entdeckten Himmelskrpern, die an der Erde vorbei fliegen. Und die Vulkane Vesuv, Yellowstone und der Andreasgraben schlafen nicht. Dann die Erdbeben in Verbindung mit den Atom-Kraft-Werken; Alleine in Frankreich sind 13 AKW bei Erdbeben nicht abschaltbar(Greenpeace Frankreich).

Kriegerische Kurzschlsse und deren Folgen sowie der zwangslufige wirtschaftliche Niedergang des Zinskapitalsystems(siehe aktuell und die Depression1930) sind hier gar nicht bercksichtigt.Wirtschaftsexkurs; Zinskapital bedeutet hier: Der Staat(USA,GB,BRD usw.)nimmt bei den priv. Banken wie Federal Reserve, IWF, Bank of England(Anteilseigner die Rothschilds, Rockefeller,Queen Elisabeth, der Papst usw) Kredite bzw. Geld(=Neuverschuldung) gegen Zinsen auf und rumt Banken das Recht der Giralgeldschaffung und -vermehrung ein. In der Bankensprache heit es, kein Kredit ohne Sicherheiten; Und der Staat als Inhaber des Recht auf Besteuerung seiner Brger hat die beste Bonitt! Um den drohenden Staatskonkurs(Argentinien,Bolivien,Ruland,USA,BRD usw.) zu verhindern, werden neue Kredite(=Neuverschuldung) notwendig und ber erhobene/erhhte Steuern refinanziert. Der Goldwhrungsstandart und ab 1945 das Bretton-Woods-System sind bereits 1973 gescheitert, weil immer mehr Dollar-Noten(US- Handelsbilanzdefizite) gedruckt wurden, ohne das entsprechende Goldreserven=Sicherheiten existierten.
Die Schulden(BRD 1966 6 Mrd. zu 1.200 Mrd. in 2000) und Zinszahlungen steigen wie die Steuern. Jeder Staatsbrger ist verschuldet, nur merkt er es kaum.

An dem Beispiel Dt. Telekom, ARon Sommer, Manfred Krug und der Werbung fr die T-Aktie als Altersversorgung kann man mehr ber Wirtschaft, Gesellschaft und Geldgier lernen, als Mann/Frau glauben mag.
Die Bundesregierung erlst 50 Mrd. von den Mobilfunkunternehmen als Preis fr die UMTS-Lizenzen, den sie durch die von ihr gestalteten Versteigerungsbedingungen und als Mehrheitsaktionr beim Mitbieter Dt.Telekom selbst hoch geboten hat, und kalkuliert Konkurs/Verlust von Arbeitspltzen(2.000 b.Mobilcom usw.) mit ein. Die 50 Mrd. reichen fr einige Haushaltslcher zu stopfen. Obwohl die Dt.Telekom, und damit ihr Mehrheitsaktionr Bund, hat fr 30 Mrd. die vielfach berteuerte VoiceStream Mobilfunkfirma von US-Banken gekauft. ARon Sommer und sein Vorstand haben das eingefdelt und die 30 Mio Abfindung fr Exchef Sommer sind doch ein Trinkgeld fr Sommers Kapitalexport weg vom Brger hin zum Grokapital und Staat. Der Jahresverlust der Dt.Telekom betrgt 28 Mrd. fr 2002 und es werden 50.000 Arbeitspltze eingespart! Jeder darf sich die Frage stellen, wieviel der Steuereinnahmen fr Zinszahlungen, Schuldentilgung, Arbeitslose usw. aufgewendet werden und warum Steuern fr alles so hoch sind.
Ein Schlag ins Gesicht der durch Krzungen, Wahllgen sowie Preis-und Steuererhhungen verrgerten Bundesbevlkerung ist der Abschlu eines Staatsvertrages(ARD-Tagesschau, dpa 14.11.2002), wonach die Judenintegration(Zentralrat) in Deutschland mit 3 Mio. gefrdert werden sollen. Wer wei eigentlich was ein Staatsvertrag ist. Ich meine, der zweite Weltkrieg wre seit 1945 zu Ende oder etwa doch nicht? Eine Leni Riefenstahl darf nicht behaupten, das sie fast alle ihre jdischen sowie Sinti und Roma Mitarbeiter, die sie vor dem Krieg kannte, nach dem Ende des 2.Weltkrieges wieder getroffen hat. Das erfllt den Straftatbestand Leugnung des........
Mich wrde es nicht wundern, wenn pltzlich ein Bin-Mde, Bin-Schlfer, Bin-Arbeitslos, Bin-Sptgeborener, Bin-Sauer oder Bin-Geladen eine Synagoge oder hnliches sprengt.

Eine Diplomarbeit ber die Eigentums- und Staatsangehrigkeitsverhltnisse bei Immobilien in den Top- Einkaufsstraen in Kln/Deutschland scheitert am sog. Datenschutz. Oder wer kontrolliert wohl das Diamantenkartell De Beers?
Ich verweise auf Ariel Scharon: "La mich eines ganz klar machen. ber amerikanischen Druck brauchst Du dir keine Sorgen zu machen. Wir, die Juden, kontrollieren Amerika, und die Amerikaner wissen das."
(Israel-Radio Kol Yisrael, zitiert von Washington Report on Middle East Affairs, WRMEA, 11.10.2001)
Ich habe auch keine Lsung und habe nichts gegen Juden, Erkenntnis ist der erste Weg zur nderung des jdischen Herrschaftsprogramm.

Jeder hat schon von der "Macht der Banken" gehrt und deshalb sind auch in den Vorstnden von Unternehmen immer Bankenvertreter. Die Hintergrnde des mysteris professionellen Autounfall/Attentat 1990 auf den Vorstandschef der (grten)Deutschen Bank A.Herrhausen wegen seiner (kritisierten) Vorstellungen vom Aufbau Ost sind bisher nicht geklrt. Wem gehrt denn die Deutsche Bank?
ber entsprechende Informationen wrde ich mich freuen.

Zufllig soll kein Jude und kein CNN-Mitarbeiter unter den Toten vom 11.9.2001 im New Yorker Welthandels- und Bankenzentrum WTC sein. Und die nur anfnglich kurz gemeldeten Autopilotprobleme bei fr Kurzstreckenflgen vollgetankten Flugzeugen haben schon damals irritiert. Dann das nur marginal beschdigtes Pentagon ohne Flugzeugwrackteile(Fotoserie Mrz 2002 T-Online). Dazu gibt es noch das bodengesteuerte Homerun-System in Boing-Flugzeugen gegen Flugzeugentfhrungen und die eingebaute Beschrnkung von Flugkurvenradien auf max. 3 g Schwerkraftbeschleunigung. Kritische Flugsimulationen der WTC-Geschehnisse kommen auf 7 g, d. h. nur absolute Militr-Profis und Geheimdienste knnen das. Aber Groflugzeuge so zu fliegen lernen Terroristen durch Trainingsflge mit kleinen Sportflugzeugen in Florida und hinterlassen so offensichtlich Spuren oder Schulungsvideos?
Auch das Zusammensacken und die Pulverisierung der WTC-Gebudetrme lassen viele Zweifel ber die allg. verbreiteten Realitten aufkommen. Es gibt ca. 100.000 Internet-Seiten zu den WTC-Vorgngen und die gb es nicht, wenn alles sauber wre. Oder aber Verwirrung zhlt zum Spiel der Finten, Fhrten und Tuschungen.

Das sich selbst die Frage stellen, ob nicht etwa das Gegenteil von vielen Medienberichten der Wahrheit nher kommt, ist sehr hilfreich. Ich mchte niemanden Angst machen, ich rate nur jedem sich fr Februar-Mai 2003 und Sommer 2004/2005 auf gravierende Vernderungen in der Natur, Wirtschaft und Gesellschaft einzustellen. Das Wissen um die asiatischen 12 Jahres- und 60 Jahreszyklen mit umgekehrten Vorzeichen(Kan Reki) sowie der Mayakalender(J.Kssner) sind da hilfreich.
Beachtenswert sind auch die Augenpartien von Politikern, Georg Bush, Colin Powell, Condolenza Rice, Queen von England, ARon Sommer(ex Telekom) oder Helmut Kohl(vor 1930 Kohn) sowie deren "Freimaurersignale in der Presse"(Buch v.J.Rothkranz). Auch die Erkenntnisse von Eugen Drewermann zu H.Kohl sind zwar schon lter, aber haben nichts an Aktualitt verloren.

Zur verstorbenen Queen Mum fllt mir noch die kleine Pressemitteilung von 2001 ein, wonach sich ihr angekratzter Gesundheitszustand nach 8 Litern Bluttransfusion rapide verbesserte! Aber man lanciert in der Presse das Mrchen von der durch Gin trinken so alt gewordenen Queen Mum. Und Lady Di hat mal behauptet, die Knigsfamiliemitglieder wren keine Menschen. Dazu aktuell diese Aufdeckungs- Schmuddel- und Vertuschungsskandale in Englands Monarchie mit dem Butler, verschwundenen Kassetten, Prinz Charles usw.

Auch fr US-Regierungsmitglieder sollen Blutkonserven sofort verfgbar sein. Und was waren die Hintergrnde fr den Blutkonservenskandal, wo das Deutsche Rote Kreuz massenweie deutsche Blutspenden nach New York verkauft hat whrend in Deutschland Mangel herrschte? Was ist mit dem belgischen Kinderschnderskandal und Ritualmorden um Dutroix, in den selbst Knigsfamilien- und Regierungsmitglieder verwickelt sein sollen? Der Begriff Blaubltige(und das sie nur untereinander heiraten) ist bekannt, oder das Menschen Sonne/Wrme brauchen und sich ihre Haut stndig erneuert/schlt. Aber wer wei was das bedeutet?
Ich sage nur .......

Ich nenne es das zwischen den Zeilen lesen und ein Gespr fr die innere Stimme entwickeln. Mir ist auch klar, das sich hier Abgrnde auftun
Das Negative ist aber, im Vergleich zum Positiven, das strkere Mittel der Evolution.
Ich bin nicht der hauptberufliche Durchblickprofi, bin in keiner Kirche, Sekte oder Partei. Ich bin nur ein der Schpfung dankbarer und denkender Mensch. Mir soll blo niemand glauben, denn glauben heit nicht wissen.
Einfach selber fragen und nicht passiv konsumieren. Mein Vorbild ist auch das Salz. Aber nicht das chemisch- raffinierte tote Salz, sondern das Stein- und Kristallsalz.
Das hier alles ist das Ergebnis von jahrelangen Recherchen, Literatur- und Seminarstudien, Gesprchen und eigenen, nicht fehlerfreien Erfahrungen.
Meine Aufgabe ist damit erfllt, das ich den Vorhang nur etwas lfte und einige ihr Bewutsein schrfen/ benutzen und sich auf den Weg machen, eine hhere der 7 Bewutseinsstufen(Kssner,Liek,Schmolke) zu erreichen. Egal wie der Weg der Schpfung aussieht, es gibt kein Gut oder Bse. Und die Empfnger knnen nun nicht mehr sagen, sie htten von nichts gewut.
Ich gebe zu, das ist nicht einfach und das htte ich vor Jahren auch alles nicht gedacht. Fr viele ist es wohl doch besser, sich nur mit BILD-Zeitung, Bundesliga, Formel 1 oder Dieter Bohlens Schmuddelkram zu beschftigen. Das lenkt so herrlich ab und jeder versteht einen.

Aber jetzt wollen wir uns mehr auf DEUTSCHLAND beziehen.
Hat jemand Kenntnisse bezglich der mglichen alliierten Medienhoheit in Deutschland?
Es gibt damit zusammenhngend einen Rundfunkfinanzierungsstaatsvertrag und einen Staatsvertrag ber Rundfunk im vereinten Deutschland vom 31.8.1991, der mittlerweile in der 6.Fassung existiert(1.1.2001) und zum 1.1.2005 berarbeitet wird.
Unter http://db.ard.de/pdf/abc/5.Rundfunknderungsstv.pdf gibt es den Staatsvertrag ber Rundfunk im vereinten Deutschland in der aktuellen Version auf 42 PDF-Seiten.
Unter http://landesrecht.recht.uni-giessen.de/gesetze/Staatsvertraege/RundfunkSVG/RundfunkSVG.htm gibt es den Staatsvertrag ber Rundfunk im vereinten Deutschland in der 1.Version.
Unter http://www.bild.net/german1.htm gibt es die 3.Version; man beachte German1.
Unter http://www.jura.uni-sb.de/bijus/rundfunk/inhalt.htm gibt es den Staatsvertrag ber Rundfunk im vereinten Deutschland in der 3.Version in Deutsch und Franzsisch.
Unter http://www.alm.de/aufgaben/rechtsgr.htm findet man die Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten (z.B.Tel.0211/77007-140/141) in Deutsch,Englisch und Franzsisch.

Nach einem Telefonat wurde mir der Tip gegeben, bezglich der Radiofrequenzen bei den jeweiligen Staatskanzleien der sog. Bundeslnder mich nach den Regeln der Frequenzvergabe zu erkundigen ..... Ja klar, wegen Militr/Bad Aibling, Luftfahrt oder BFBS(Brit.Armee-Sender) in der Nord-Rheinprovinz-Westfalen.....Da kommt wieder Schreibarbeit fr die Kanzleien....

Zu den Themen A.Scharon, Israel, J.W.Mllemann, Flyer, Aufklrung, Whler die die FDP nicht erreicht, Minister, Beamte, Steuern, Spenden, Defizite usw. habe ich einige Fragen an die FDP und an die, die sich angesprochen fhlen.
Fr den ungebten Leser wird das hier sicher nicht einfach. Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Landtags- oder Bundestagsabgeordneten oder Minister. Ich bin nicht gegen Regierungen, Parteien, Demokratie usw., nur es werden hier Hypotheken aufgebaut, die fr folgende Generationen nicht mehr tragbar sein werden.
Falls sie nicht alle Fragen beantworten, knnen sie diese Fragen, die sicher keine Spaanfragen sind, auch gerne an die angesprochenen Funktionstrger weiterleiten.

Ariel Scharon 1956 in einem Interview
"Durch die Vergewaltigungen arabischen Mdchen wollte ich meinen Soldaten ermutigen, denn die palstinensischen Frauen sind Sklavinnen fr die Juden. Wir machen mit ihnen, was wir wollen und niemand sagt uns, was wir zu tun haben. Wir sagen den anderen, was sie zu tun haben." (aus ZeitenSchrift 36)

Weitere Zitate von Ariel Scharon
Ich hoffe das wir die Palstinenser von der West-Bank und Gaza nach Jordanien austreiben knnen.
17 Mai 1982, New York Times

Ein guter Araber ist ein toter Araber.
25. Februar 1983, Haaretz

Noch ein Zitat von Ariel Scharon:
gegenber seinem Auenminister!
"La mich eines ganz klar machen. ber amerikanischen Druck brauchst Du dir keine Sorgen zu machen. Wir, die Juden, kontrollieren Amerika, und die Amerikaner wissen das."
(Israel-Radio Kol Yisrael, zitiert von Washington Report on Middle East Affairs, WRMEA, 11.10.2001)

1.)Erklren Sie als FDP doch bitte, warum es falsch sein soll, wenn Mllemann die Politik von Scharon(ekelhaft s.o.) und den israelischen Vertreibungskrieg gegen Palstina kritisiert. Diese Kritik ist die Pflicht jeden Menschen, der das Licht der gttlichen Schpfung an seiner Seite hat. Die obigen Zitate v. A.Scharon sagen alles und untersttzen die Israel-Kritik.

2.)Was hat Hr. Westerwelle denn Anfang des Jahres 2002 whrend seines Israelbesuch so alles besprochen und/ oder zugesichert. Ich glaube das Hr.Westerwelle den Mut und die Aufgabe hat, das zu sagen. Obwohl ich erinnere an das Ehrenwort von Uwe Barschel, den der Geheimdienst M..... in Genf vorsorglich ausgebremst hat. Oder an den pltzlichen Tod des bersetzers, der die 1963 in Israel gefundenen Schriftrollen als Buchtitel "Der Talmud des Emanuel" verffentlichte.
Aufgrund der breiten Kritik an Herrn Mllemann und den Fakten der Wahrheit(Zionisten,Talmud usw.) ist klar, das die FDP und die Mllemann-Kritiker die erprebaren Freunde der Illuminierten(mit teils reptiloiden Wesenszgen der Dunkelmchte) sind, die sich pyramidal unter den Rothschilds in Logen als B'nai B'rith, Rat der 300, P2, Bilderberger, CFR, DGAP, Rotarier, Lions-Club fr eine neue Weltordnung organisieren.(siehe auch 1-Dollarnote) Unter uns Pastorentchtern; ich mu nicht zu den regelmigen Rapport-Treffen der sog. Illuminierten. Ich habe meine Seele nicht verkauft....

An ihren Taten werdet ihr sie erkennen....Die FDP und die CDU sind die Partei Israels in Deutschland. Ist ja in Ordnung, aber dann soll man das auch allen sagen und kein Geschichtsflschungstheater spielen.

Wem fhlen sich Politiker eigentlich verantwortlich? Dem eigenen Volke oder der Wahrheit wohl nicht(siehe oben und unten, Finanz-, Steuer- und Arbeitslosenlge zur Wahl 2002, der SPD-Kanzler schwrt ja auch nicht mehr auf Gott) Mit Antisemitismus oder historischer Schuld hat das alles wenig zu tun sondern mit der Wahrheit; Die Wahrheit ist einfach, und einfach ist die Wahrheit(Konrad Adenauer).

3.)Als die Freunde Israels ist es ja fr die FDP nicht schwer zu beantworten, warum Israelische Krebskranke nicht mit der sog. Chemotherapie behandelt werden? (Eine entsprechende Anfrage an Johannes Rau bezglich Krebs ist gestellt)

Zu Ihrer liberalen Steuerpolitik lt. Internet
Rechnen Sie selbst!
Weniger Steuern mit der FDP

Unter den hohen Steuern und Abgaben chzt ganz Deutschland. Aber wer wei schon, wieviel die Entlastungsvorschlge der Parteien wirklich bringen wrden. Bei der FDP ist das ganz einfach, nicht nur wegen des einfachen Steuersystems mit Steuerstzen von 15%, 25% und 35%. Hier kann jeder Steuerbrger die FDP-Entlastung selbst ausrechnen.

Ich habe dazu am 29.8.2002 an den FDP Wirtschaftsexperten Prof.Andreas Pinkwart/Uni Siegen folgende Anfrage geschickt, ohne Resultat bisher...das spricht fr sich und/oder das Chaos; aber mal ehrlich, um solch ein Werbeflyer von Mllemann wird ein riesen Tamm-Tamm gemacht, gibt es nix dringenderes in Deutschland als so einen Schwachsinn so hoch zu puschen.....Gehrt wohl alles zum globalen Ermdungs- und Entmndigungsprogramm.

4.)Erklren Sie mir doch, wie bei den riesigen Neuverschuldungen und Zinszahlungen fr Kredite von Bund, Lnder und Gemeinden das Steuermodell 15/25/35% funktionieren soll. Auf jedes Produkt incl.der Minerallsteuer, das der Endverbraucher kauft kommen 7-16% MwSteuern dazu , d.h. 22-31%, 32-41%, 42-51% plus der versteckten Steuern, also wie geht das mit dem Steuermodell 15/25/35%? Planen sie die Abschaffung der Mehrwertsteuer oder ist damit gemeint jeweils 15/25/35% Kranken-, Renten- und Arbeitslosenversicherung?

Sie knnen es mir erklren, als can.rer.pol. und Diplom Betriebswirt verfge ich bisher ber einen durchschnittlichen Intelligenzquotienten.

5.)Seit Jahren wird auch in der FDP von der Linearen Progression (bei der Besteuerung) gesprochen. Was ist damit gemeint und wie sieht solch eine Funktion mathematisch aus? Solch eine Funktion habe ich bisher noch nicht im Rahmen meiner Studien gefunden.

6.)Deutschland hat weltweit mit Abstand die meisten Steuergesetze und jhrlichen Steuernderungen. Was wollen Sie dafr tun, das diese gewollten Verwirrungen aufhren und eine Jahressteuererklrung nicht lnger als 1 Stunde dauert?

7.)Welche wirtschaftlichen Reformen sehen Sie in Bezug auf die staatliche Reglementierungen und die Rolle der Kassenrztlichen Vereinigungen im Gesundheitswesen und was halten Sie vor diesem Hintergrund von dem Franzsischen und Schweizer Gesundheitssystem?

8.) Planen sie die Kndigung der in den 60'er Jahren geschloenen bilateralen Vertrge Deutschlands mit den sog. Gastarbeiterstaaten bezglich der Krankenversorgung und deren Bezahlung ber AOK-Sozialamt aller Familienmitglieder der (ehemaligen) Gastarbeiter? Damit wir uns richtig verstehen, es geht hier nur um europaweite Leistungen aus dem deutschen Solidartopf ohne das gleichwertige Einzahlungen geleistet werden oder wurden.

Dazu spart jetzt die Gesundheitsreform 2002 alleine 770 Mio. durch die Halbierung des gesetzlichen Sterbegeldes von 1.100 auf jetzt 550 pro Verstorbenem. Also 770 Mio. geteilt durch gesparte 550 / Verstorbenem ergibt rund 1,4 Mio. Tote pro Jahr; aber laut Statistischem Bundesamt f.2001 sterben von ca.83 Mio. Deutschen jedes Jahr 830.000(=1%). Also zahlt Deutschland doch pro Jahr fr 570.000 gestorbene Nichtdeutsche Sterbegeld?! (Eine entsprechend aufklrende Antwort des Bundesgesundheitsministerium auf meine Anfrage steht noch aus) Zusammenhnge mit den gesetzlichen Krankenkassen- und Rentendefiziten usw. sind natrlich alle rein zufllig....
Ich sage Personal des Bundes zur Geldranschaffung(siehe oben)

Dann habe ich eine spezielle Frage an die so um Aufklrung von Dubiositten bemhten Herren Westerwelle/ Rexrodt/Kinkel sowie an Frau S.Leutheusser-Schnarrenberger und/oder die FDP insgesamt.

9.)Ihnen bzw. den unterzeichnenden Ministern Rexrodt+Kinkel+ Leutheusser-Schnarrenberger ist das bereinkommen zur Regelung bestimmter Fragen in bezug auf Berlin v. 25.9.1990 bekannt. (BGBL II 1990 S.1274 ff Artikel 2, 4; In Kraft getreten BGBL II 3.1.1994 S.26,40-45(zugestimmt durch B-prsident Weizscker, B-Kanzler Kohl, B- Minister fr:Auswrtiges Kinkel, Justiz Leutheusser-Schnarrenberger, Finanzen Waigel, Verteidigung Rhe); Gendert BGBL II 28.9.1994 S.2596 (zugestimmt B-prsident Herzog, B-Kanzler Kohl, B-Minister fr:Auswrtiges Kinkel, Inneres Kanther, Justiz Leutheusser-Schnarrenberger, Finanzen Waigel, Wirtschaft Rexrodt, Arbeit Blm, Verteidigung Rhe, Gesundheit Seehofer, Verkehr Wissmann, Umwelt Tpfer, Post Btsch, Bauwesen Schwaetzer; Gendert BGBL II 23.11.1994 S.3714-3719(zugestimmt durch B-prsident Herzog, B-Kanzler Kohl, B-Minister fr:Auswrtiges Kinkel, Justiz Leutheusser-Schnarrenberger, Finanzen Waigel, Verteidigung Rhe)

Hierzu Artikel 2:"...Alle Rechte und Verpflichtungen, die durch gesetzgeberische, gerichtliche oder Verwaltungsmanahmen der alliierten Behrden in oder in Bezug auf Berlin oder aufgrund solcher Manahmen begrndet oder festgestellt worden sind, sind und bleiben in jeder Hinsicht nach deutschem Recht in Kraft, ohne Rcksicht darauf ob sie in bereinstimmung mit anderen Rechtsvorschriften begrndet oder festgestellt worden sind."
Berlin war Sitz des Alliierten(vier Mchte) Kontrollrates fr ganz Deutschland.
Weiter Artikel 4:"Alle Urteile und Entscheidungen, die von einem durch die alliierten Behrden oder durch eine derselben eingesetzten Gericht oder gerichtlichen Gremium vor Unwirksamwerden der Rechte und Verpflichtungen, der Vier Mchte in oder in Bezug auf Berlin erlassen worden sind, bleiben in jeder Hinsicht nach deutschem Recht rechtskrftig und rechtswirksam und werden von den deutschen Gerichten und Behrden wie Urteile und Entscheidungen deutscher Gerichte und Behrden behandelt."
Dann heit es in der Prambel Abs.6: "...Regelungen zu vereinbaren, welche die deutsche Souvernitt in bezug auf Berlin nicht berhren." In obigen Artikeln 2 und 4, im Genehmigungsschreiben der Militrgouverneure zum Grundgesetz vom 12.5.1949, im Besttigungsschreibender Alliierten Kommandantura zur Verfassung von Berlin BK/O(29.August 1950)75, im sog. Deutschlandvertrag vom 26.5.1952( i.d.F.v.23.10.54) und im Vier-Mchte-Abkommen(II bezgl.Berlin) vom 3.9.1971 wird die deutsche Souvernitt(die nicht existiert) in bezug auf Berlin wiederholt festgelegt; "Die Westmchte erklren, da die Westsektoren Berlins so wie bisher kein Bestandteil(konstitutiver Teil) der Bundesrepublik Deutschland sind und auch weiterhin nicht von ihr regiert werden."
Und bei dieser vlkerrechtlichen Sachlage ist Berlin Hauptstadt, aber wovon......Humor ist wenn man trotzdem lacht.

Welche Schlsse ziehen Sie daraus und/oder raten sie mir, was ich daraus schlieen kann, wenn ich im Folgenden falsch liegen sollte?
Ich schliee daraus; Der Geltungsbereich des Grundgesetz Artikel 23 GG ist am 17.Juli 1990 bei den 4+2 Verhandlungen in Paris durch den US-Auenminister James Baker wegen der alliierten Vorbehaltsrechte in Bezug auf Deutschland(s.o.) aufgehoben worden und wurde dem BRD-Auenminister Genscher mitgeteilt. Das quivalent dazu vollzog der russische Auenminister Schewardnadse mit DDR-Auenminister Fischer und so ist am 29.9.1990 Artikel 23 GG durch Inkrafttretung des sog. Einigungsvertrages(BGBL II 1990 S.1360 Art.4 II) erloschen. Also aufgelste DDR-Bezirke bzw. am 22.7.1990 vlkerrechtlich unwirksam entstandene neue Bundeslnder-Ost sind dem n. Art.23 GG aufgelsten Provisorium Bundesrepublik Deutschland nach dem zuvor aufgehobenen Artikel 23 GG beigetreten.

Kurz um die BRD und/oder deren Grundgesetzliche Grundlage ist Ende 1990 erloschen; Laut Deklaration Artikel 43 der Haager Landkriegsordnung (=vlkerrechtliche Vertrge/Regelungen zu dessen Anerkennung Artikel 25 GG verpflichtet) ist ein Grundgesetz(=GG) ein Provisorium zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung in einem militrisch besetztem Gebiet fr eine bestimmte Zeit. Dieses Provisorium bentigt natrlich einen Wirkungsbereich(= Art.23 GG alte Fassung, der aber aufgehoben wurde) und das Provisorium wird anerkannt in Artikel 146 GG: "Dieses Grundgesetz verliert seine Gltigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die vom Deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist." So hat auch Carlo Schmid(SPD) im September 1948 vor dem Parlamentarischen Rat verkndet: "ine Verfassung ist die Gesamtentscheidung eines freien Volkes.....Wir haben nicht die Verfassung Deutschlands oder Westdeutschlands zu machen. Wir haben keinen Staat zu errichten."
Damals wurde dem unter der Hoheit der Alliierten ausgearbeiteten Grundgesetz zugestimmt.

brigens liegt mir folgende Mitteilung eines Regierungsdirektors der bayrischen Staatsregierung vom 21.8.2002 vor: Die von den Alliierten erlassenen Gesetze und Verordnungen sind aufgrund der Regelungen im berleitungsvertrag von 1952, der eine vlkerrechtliche Vereinbarung zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Alliierten darstellt, weitestgehend nach wie vor in Kraft. Dies wurde auch in den Vertrgen, die zur Deutschen Wiedervereinigung mit den Siegermchten geschlossen wurden, besttigt.
Die hessische Landesregierung und die 40 CDU Landtagsabgeordneten haben seit 1.10.2002 noch keine Antwort auf entsprechende Fragen, auch in Bezug zu Artikel 159 hess.Landesverfassung, liefern knnen.......
Der Landtag Rheinland-Pfalz(Dr.F.Endinger 27.8.2002) verweist vorsichtshalber vielsagend auf Uni-Bibliotheken und das Internet....
Auf die Recherche-Anfrage des Magazin 2000 bezglich der Deutschen Rechtslage, Deutsches Reich/KRR und Vertrge bei der US-Botschaft in Berlin heit es: "no comment..."

Herr Genscher und Herr Kohl, Herr Gorbatschow usw. wissen ber die Absprachen und Vertrge gut Bescheid und so auch die Stasi-Unterlagen; aber die bleiben ja fr Nachforschungen vorsichtshalber per (Logen-) Gerichtsentscheidung verschlossen und die Kohlschen Spender von 2000 incl seiner Handlanger Kanther, Kiep, Koch usw. werden ja wg. Kohls B'nai B'rith-Ehrenwort nicht bekannt und/oder zur Verantwortung gezogen. Es fehlt die Gesetzliche Grundlage(s.o.) und mit viel Ablenkungstheater stellt man Verfahren gegen Geldbussen ein.
Man kennt das auch aus den Frankfurter Holzschutzmittel- und Amalgamprozeen gegen Desowag(Xyladecor) und Degussa.(Zufllig je 7 Buchstaben im Firmennamen?)
Oder es hufen sich die mysterisen Autounflle; 1989 A.Herrhausen, am 1.11.91 Helmut Kohls Sohn, Knig Moshoeshoe II von Lesotho im Januar und Prinzessin Diana im August 1997, im Juli 2002 Mllemanns Tochter und dann die sog. Lichtallergie v. Hannelore Kohl in 2001... Aber das fhrt hier auch zu weit.

Aber die FDP-Spender sollen genannt werden und es wird krftig aufgerumt? Wozu und wem bringt das Theater was, lieber Hr.Westerwelle, Hr.Rexrodt, Hr.Gerhardt und Hr. Genscher.

Auch die Aussagen des Otto Graf Lambsdorf/FDP im Rahmen der Initiative der Zwangsarbeiterentschdigung der deutschen Wirtschaft in 2001, wonach die Kriegsfolgenreparationsfragen durch die Zwangsarbeiterentschdigung gar nicht gelst sind, unterstreichen die deutschen Realitten. Die Zahlungen und Entschdigungen sind alles nur freiwillige Leistungen der Bundesrepublik bzw. ihres durch Personalausweis legitimierten Personals zur Geldranschaffung; Denn Deutschland hat noch keinen gltigen Friedensvertrag, nach Artikel 53+107 UN- Charta(Feindstaatenklausel) befindet sich Deutschland noch immer im Kriegszustand und es gilt noch Besatzungsrecht(siehe oben). Und zwar Krieg in dem Sinne Bundesrepublik gegen seine Brger, die gem Artikel 116 GG und 1 RuStAG(Reichs-und Staatsangehrigkeitsgesetz wurde in 2001 in das unverfnglichere Staatsangehrigkeitsgesetz umbenannt) alle Angehrige des Deutschen Reiches sind. Deshalb und weil 1945 nicht das Deutsche Reich bzw. dessen Regierung sondern die Soldaten kapituliert haben, hat das Bundesverfassungsgericht und andere Gerichte(2BvL6/56, 2BvF1/73, 2BvR373/83) die Existenz und Rechtsfhigkeit des Deutschen Reichs, das aber mangels institutionalisierter Organe selbst nicht Handlungsfhig ist, bis heute noch immer gltig festgestellt. Und die Staatsbrgerschaft "Bundesbrger" der "Bundesrepublik Deutschland" gibt es nicht, wie ja jeder anhand des entsprechenden Eintrages "DEUTSCH" in seinem Reisepa berprfen kann.
Sollte ich Herrn Lambsdorf oder die anderen teils verschwiegenen Fakten falsch verstehen oder wiedergeben, lasse ich mich gerne korrigieren.

10.)Diese Frage geht an Herrn Gerhardt Baum(ex FDP-Innenminister) als Vertreter und/oder Beauftragter der Opfer des Concorde Absturzes im Jahr 2001 in Paris/Frankreich. Meines Wissens nach war eine der getteten Air-France Stewardessen oder Flugbegleiterinnen Deutsche und sie soll postum die Ehrennadel der Franzsischen Ehrenlegion oder Fremdenlegion fr im Kampf/Krieg Gefallene zum Ruhme Frankreichs verliehen bekommen haben. Ist das so und/oder wo kann ich nhere Informationen dazu bekommen?

Aufgrund der beschriebenen vlkerrechtlichen und logischen Tatsachen ist die BRD=Banditen(in Logen,Medizin,Wirtschaft,Telekom-ARon Sommer, Politik) Ruinieren Deutschland eine zu Gunsten der Politiker und Beamten aufrechterhaltene Versorgungsdemokratur. Denn Politiker und Beamte haben ihre Gehalts- und Pensionsansprche gegen die Bundesrepublik und da werden sie nicht die Kuh schlachten, die sie ernhrt sondern so lange als mglich am Leben erhalten....
Ein Bundestagsabgeordneter verdient ca. 3.800 steuerfrei plus 6.800 Diten =10.600 pro Monat plus min.1.500 Altersrente pro Monat, ein Arbeiter mu dafr 45 Jahre in die Rentenkasse zahlen!
In der Mllskandalstadt Kln heit das "Klscher Klngel" oder "et htt noch immer jot jejange". Und das ich 1994,1995 und 1996 gegen die damaligen Mllgebhrenkalkulationen des Klner Politikerfilzes Einspruch erhoben habe, hat doch niemanden wirklich interessiert, denn die Klner Oberbrgermeisterwahl Super-Schramma wurde mit dem illegalen Wahlversprechen der Mllrckerstattung fr alle Klner Brger im Jahr 2000 erkauft. Der Mllmanager Trienekens ist heute gegen rekordverdchtige 100 Mio Kaution frei, noch Fragen Kienzle? Brot und Spiele frs Volk eben.....

Denk ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht.. Frher war's das Amalgam, heute ist's die deutsche Realitt.
Mittlerweile gibt es in Leipzig wieder eine Montagsdemo...warum wohl..? Es geht nicht um Revolution sondern um Evolution.

Ersparen Sie mir und sich als Antwort auf meine 10 Fragen den pauschalen Verweis auf Universittsbibliotheken usw., da die Fragen aus dem dortigen Studium(BGBL,Kommentare,BVerfGE usw.) entstanden sind und dort nicht geklrt werden knnen. Die handelden politischen Personen(s.o.) knnen doch direkt Ausknfte erteilen.
Ihre Antworten drfen und sollten Ihrer Verantwortung und Aufgabe gegenber den Brgern sowie der Mhe der Fragenformulierung entsprechen.

Auf das Einschalten von Staatsanwaltschaft,Telefonberwachung, Verfassungsschutz oder BND(wobei BND,CIA,NSA Alliierte Linie ist und die Amerikaner durch Bad Aibling in und ber Deutschland sowie so besser Bescheid wissen als die Deutschen selber) bezglich meiner Person knnen sie wegen Harmlosigkeit ebenso verzichten, wie auf medizinisch-psychiatrische Tests oder Gutachten.
Wie heit es in einem Urteil des Bundesgerichtshofes(BHG III ZR 45/60 24.4.1961):
"Die Erfahrung hat gezeigt, da Heilanstalten immer wieder zur Festhaltung angeblich Geisteskranker oder fr die ffentlichkeit lstiger Personen mit Hilfe getuschter oder ihre rztliche Pflichten verkennender rzte missbraucht werden."
Der heute per Rezept breit angelegte und praktizierte Mibrauch von Ritalin(Kinder), Zahnschwermetallen, Drogen, Chemo- und Psychopharmaka in der Bevlkerung sind natrlich rein zufllig......
Auch ein bewut und/oder absichtlich herbeigefhrter Unfall macht mir keine Angst, aber die Ausfhrenden haben in ihrer nchsten Inkarnation und/oder ihrem karmischen Potential ein Problem mehr...Wieder zurck zum Stein und ber Pflanze, Tier dann zum Mensch.

Die Verbreitung dieses Briefes dient auch meinem Selbstschutz und hat hier nichts mit "Allein gegen die Bundesrepublik", "David gegen Goliath" oder "Wie beschei ich bei den Steuern"sw. zu tun. Ich kann mir Ihren Konflikt und dessen krankmachendes Potential vorstellen, aber seien Sie sicher, in Deutschland geht es vielen so. Und so lange dieser chaotische Besatzungsstatus im Alliierten Konzentrations-, Gefangenen- oder Bundesarbeitslager besteht, sind wir natrlich wenige wissende und viele unwissende Bildzeitungs- Marionetten. Es geht um Evolution(ohne "R") und nicht um Revolution.

Ich lchle wissend als friedliebender Mensch mit dem Licht der gttlichen Schpfung an seiner Seite, denke an den Wunderapostel, B.Grning sowie an Nostradamus und freue mich auf Ihre Antwort und wnsche viele Aha- Erlebnisse.
Danke fr Ihre Recherche und Alles Liebe
R.Frhner@t-online.de

Sehr geehrte Damen und Herren,
folgende Anfrage sendete ich am 20.9.2002 an den Bundeswahlleiter und an den Datenschutzbeauftragten, bisher erhielt ich keine Reaktion oder Antworten. Alles super organisiert.....
Auf Ihrer Internetseiten "Der Bundeswahlleiter" ist jeweils auf der linken oder rechten Seite oben ein Bundesadler abgebildet.
Dieser Bundesadler hat an der linken und rechten Schwinge jeweils fnf Federn.

Der Adler auf der Standarte des Adenauer-Mercedes 300 im Haus der Geschichte in Bonn und der Adler des Bundesgrenzschutzes hat zwar auch jeweils fnf Federn pro Schwinge, sieht aber stilistisch jeweils wieder anders aus.

Auf meinem roten Reisepa(Original Bundesdruckerei) befindet sich ein goldener Bundesadler, der an der linken und rechten Schwinge mit jeweils sechs Federn abgebildet ist. Auf der Plastik-Identittskarte im Inneren meines Reisepasses ist der Bundesadler als Oberflchen-Prgehologramm auch mit jeweils sechs Federn dargestellt, aber der dort in Blau-Rot gedruckte Bundesadler und die Bundesadler auf den folgenden Seiten 1- 32 sind nun schon mit jeweils sieben Federn pro Flgel/Schwinge abgebildet.
Der Bundesadler im Plenarsaal des Reichstages in Berlin verfgt schlielich ber neun Federn pro Schwinge !

Bisher ging ich davon aus, das es eine Nationalflagge(schwarz-rot-gold), eine internationale Kennzeichnung, eine Nationalhymne und ein Geburtsdatum pro Staatsbrger gibt. Sollte das beim "Markenzeichen Bundesadler" etwa anders sein?
Der Mercedes-Benz Stern mit mal 3,5,6,7 oder 9 Zacken, die Stadt Genf sowie Senf und Hanf oder Bern,Berlin,Brenner und Brennesel htten dann dieselbe Bedeutung/Funktion zur Wiedererkennung ?

Meine sechs Fragen nun :
-Welche Funktion hat der Bundesadler ?
-Welches ist der richtige bzw. korrekte,anerkannte Bundesadler ?
-Falls auf Ihrer Internetseite der unrichtige/falsche Adler abgebildet ist, handelt es sich dann um ein Plagiat und/oder eine Flschung ?
-Mu ich wegen unterschiedlicher Symbolik in meinem von der Bundesdruckerei erstellten Reisepa befrchten, bei Auslandsreisen/Grenzkontrollen wegen Urkundenflschung mit bestehenden Gesetzen in Konflikt zu kommen ?
-Wie kommt es zu dieser Inflation der "Bundesadler" ?
-Wieso/wozu knnen in Bundesangelegenheiten verschiedene Symbole verwendet werden ?

In Anbetracht der Grundstzlichkeit und Bedeutung der Thematik versteht es sich von selbst, das es sich hier nicht um eine Spaanfrage handelt. Sollten die Fragen von Ihnen nicht beantwortet werden knnen, gehe ich davon aus, das sie meine Anfrage zur Beantwortung an entsprechend sachkompetente Stellen weitergeleitet wird.
Ich erwarte Ihre Antwort und verbleibe mit freundlichen Gren

Ralph Frhner


From: "r.nowack"
Subject: Lesetip zum Gesundheitsunwesen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter,

anbei aus der aktuellen Ausgabe von "raum & zeit" (Nr. 121 Jan./Febr. 2003, www.raum-und-zeit.com) ein hervorragender Artikel zum Gesundheitsunwesen:
Dr. med. Hans Christoph Scheiner: Gesundheitsreformen vernichten Naturheilkunde (S. 97-101).

Es wird darin aufgezeigt, wie die deutschen Gesundheitsbehrden, die gesetzlichen Krankenkassen und der Bundesausschu der rzte und Krankenkassen sowie die EU-Kommission systematisch die Anwendung nachweislich effektiver sowie kostengnstiger naturheilkundlicher Manahmen (Homopathika, pflanzliche Wirkstoffe, Vitamine und andere Nahrungsergnzungsmittel) verhindern und der Pharmaindustrie den Weg ebnen fr den Absatz ineffektiver, gar krankmachender und teurer chemischer Prparate.
Im Klartext: die nationalen und internationalen politischen Institutionen agieren nach dem Diktat der Pharmaindustrie, die die Volkswirtschaft rigoros ausplndert und Millionen Menschen rcksichtslos in ihrer Gesundheit schdigt.

Es wird aufgerufen zu einer Beteiligung an einer Unterschriftenliste gegen die 10. Arzneimittelnovelle (bisher 20.000 Unterschriften), die bereits Ende Januar beim Bundeskanzler und der Bundesgesundheitsministerin eingereicht werden soll.
Eine breite Untersttzung dieser Aktion erscheint wichtig, um geballten Widerstand gegen diese menschenfeindlichen, das Sozialsystem zerstrenden Manahmen zu demonstrieren. Informieren Sie bitte auch andere.

Mit besten Gren
Regina Nowack

SHG Amalgam
c/o SEKIS
Albrecht-Achilles-Str. 65
10709 Berlin

Anhang


Name und Anschrift sind Zahn 46 e.V. bekannt.

Kornelia F.,
K., den 28.01.2003

Bitte beachten Sie die angehngten Dateien, Danke !

Hallo Leidensgenossen,

In Anlage meine Internetverffentlichungen.
Ich habe leider kein PC und keine Homepages. Ich wrde mich deshalb freuen, wenn Sie beiliegende Texte (auer diesem), bitte ohne meinen Namen, Adresse und Telefonnummer, auf Ihrer SHG-Homepages verffentlichen wrden.
.
.
(gekürzt)
.
.
Mit freundlichen Gren

Anhänge: 
Auflistung der relevanten, abgelehnten med. Leistungen der Techniker Krankenkasse im Fall von Frau F. Portable Document Format
Aufruf Portable Document Format
Pressemitteilung 1.12.2002 Portable Document Format
5-Tage-Rotationsdiätplan von Frau F. Portable Document Format
Pressemitteilung vom 04.01.2003 Portable Document Format

Name und Anschrift sind Zahn 46 e.V. bekannt.

Kornelia F.,
K., den 15.07.2003

Zur Meinungsuerung

Gem Entscheid des BVG vom 5. Mrz 1992 zu 1 BvR 1770 /91 iVm BVerfGE 28, 91 <202> ;42,163 < 170f > sind kritische uerungen mit harten Worten Im Rahmen der durch Art 5 Abs. 1 garantierten Meinungsfreiheit wie auch nach dem Hohlkopfurteil des LG Berlin zu 269 Cs 443 / 00 gem Bericht der Berliner Morgenpost vom 27.09.01 zulssig


Name und Anschrift sind Zahn 46 e.V. bekannt.

Kornelia F.,
K., den 15.07.2003

Techniker Krankenhasse Kln
Techniker Krankenkasse Hamburg

Betreff: Meine diversen Antrge/ Widersprche, MDK- Begutachtungspraxis

Sehr geehrte Damen und Herren,

Nach dem Straburger EuGH Menschenrechtsurteil vom 09.12.1994 zu AZ 4.1-1993 -436- 515 mu nicht konkret der kausale Beweis gefhrt werden, dass jemand an Schadstoffen erkrankt ist, vielmehr reicht dazu die Mglichkeit, Schaden genommen zu haben. Damit ergibt sich eine Beweislastregelung zugunsten des Geschdigten in der Kausalittsfrage.

Eine serise med. Begutachtung muss stets unter Einbeziehung der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse erfolgen, umfassendauch die Kausalittsverknpfun g bei Erfassung neuer wissenschaftlich technischer und diagnostischer Untersuchungsmethoden Denn nach dem o.g. Verfassungsentscheid des BVG sind stets die neuesten diagnostischen Mglichkeiten und neuesten Erkenntnisse in der Wissenschaft abzustellen. (AG Bremerhaven WuM 1992, S. 601, 602; BVG 1 BVR 1711/54 vom 4.8.98; BGH Urteil vom 10.05.1994 -VI ZR 192 193> unter Einbeziehung der neueren Weltliteratur zur Frage der Vergiftungen.

Ich darf Sie bitten, zwecks Schadensbegrenzung die o.g. Sachverhalte/Urteile zu bercksichtigen.

Mit freundlichem Gru,


Name und Anschrift sind Zahn 46 e.V. bekannt.

Kornelia F.,
K., den 15.07.2003

EHRENAMTLER GESUCHT

Chronisch kranke Menschen, die durch eine Exposition mit Chemikalien leidvoll Ihre Gesundheit verloren haben, werden m. E. in der BRD qualvoll der "biologischen Lsung"usgesetzt. Wir bentigen dringend ehrenamtliche Hilfe fr Botengnge, Zeugenbegleitung zu Behrden, rzten, Krankenkassen u.a., Sortieren von Unterlagen. Wer hat Zeit und Lust sich zu engagieren? Zuschriften bitte unter Angabe der zeitlichen Mglichkeiten an:

mcs-cfs@gmx.de

Stichwort "Hilfe"
Postfach 0254
50896 Kln


Arbeitsgemeinschaft zur Aufklrung der Schreiben vom 14.09.2003 'Verbrechen gegen chemikalien-
und dentalmaterialgeschdigte Menschen'
in der BRD

Postfach: Stichwort: "Aufklrung"r> PF: 420629
50900 Kln

E-Mail: hoffnung04@yahoo.de

Betreff: Finanzielle Mittel zur Grndung einer Stiftung

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach unterschiedlichen Schtzungen gibt es in der BRD 1 bis 4 Millionen Menschen, die durch toxische Chemikalien und/oder toxische Dentalmaterialien qualvoll ihre Gesundheit, ihre soziale und berufliche Existenz verloren haben!

Anstatt den betroffenen Opfern unverzglich die erforderlichen adquaten medizinischen Hilfen, sozialen Hilfen sowie finanzielle Entschdigung zukommen zu lassen, haben die Verantwortlichen der BRD, die o.g. Situation abhelfen mten, aus unserer Sicht, ein "inoffizielles Euthanasieprogramm" angeordnet, das der Massenvernichtung von chemikalien- und/oder dentalmaterialgeschdigten Menschen, einschlielich ihrer Rechtsansprche, dienlich sein soll, im Sinne einer "biologischen Lsung"Wir knnen, nach vielen Leidensjahren und den uns zugetragenen Leidensgeschichten, keinen anderen Eindruck haben, als dass sich zahlreiche Personen an diesem "Euthanasieprogramm" beteiligen, wenngleich es ihre gesetzliche Pflicht wre, diesen o.g. Betroffenen zu ihren rechtmigen Ansprchen zu verhelfen.

Aus aktuellem Anlass, d.h. dem vorzeitigen Tod eines toxisch schwer geschdigten Menschen, sehen wir uns in der Verantwortung, die Grndung einer Stiftung zu initiieren. Ein Maler- und Lackierermeister verstarb vor einigen Monaten qualvoll vorzeitig, nachdem er 18 Jahre in der ersten Instanz (SG-Frankfurt am Main), vergeblich gegen seine Berufsgenossenschaft kmpfte. Nach den uns zugetragenen Informationen verweigerte ihm das Sozialamt Frankfurt a.M.-Hoechst die ntigen erforderlichen Alltagshilfen und seine private Krankenversicherung (Berlin-Klnische) htte ihm auch noch adquate med. Behandlung verweigert und ihm nach jahrelanger Mitgliedschaft gekndigt.
Der bis zuletzt, trotz schwerster Krankheit kmpfende Lsungsmittel- und Holzschutzmittel geschdigte Maler und Lackierermeister verstarb qualvoll, vorzeitig, im Alter von 62 Jahren! Dies ist eine wahre Leidensgeschichte aus dem Jahr 2003 und nicht aus dem Jahr 1933!

Die Stiftung, deren Grndung wir hiermit initiieren mchten, soll sich zum Beispiel mit solchen, aus unserer Sicht, "schwerwiegenden Verbrechen gegen die Menschlichkeit" beschftigen und diese der ffentlichkeit zugnglich machen. Wobei sich jeder der Verantwortlichen selber die Frage beantworten sollte, ob es sich in o.g. Beispiel, des vorzeitig verstorbenen Maler- und Lackierermeisters, moralisch und strafrechtlich um "Mord" handelt?
Der qualvoll vorzeitig verstorbene Maler- und Lackierermeister ist allerdings keineswegs ein Einzelfall in der BRD. Nach den Frau F. (44 Jahre) zugetragenen Informationen, habe sich eine schwerkranke chemikaliengeschdigte Frau, Mutter eines Kindes, selbst gettet, nachdem sich ihre Chemikaliensensitivitt so desolat entwickelt habe, dass sie nur noch in Vorgrten von Freunden campierte, da sie die Raumluft in Gebuden gesundheitlich nicht mehr tolerieren konnte. Krzlich habe sich ein chemikaliengeschdigter oder dentalmaterial- geschdigter Mann selbst gettet, nachdem er in die Psychiatrie zwangseingewiesen worden sei. Vielleicht haben sich diese Menschen durch Suizid ihren "Peinigern" entziehen wollen? Ein chemikaliengeschdigter junger Mann (Anfang 30) sei verstorben, nachdem er einige Wochen oder Monate zuvor aus der Psychiatrie entlassen worden sei, in die er zuvor zwangseingewiesen worden war. Wir vermuten, dass der vorzeitige Tod des jungen Mannes, die Folge der "Behandlung" in der psychiatrischen Klinik war. Diese grausamen menschlichen Leidensgeschichten, die m. E. jeglicher gesunden Vorstellung von Ethik und Menschenwrde entlehnt sind, besttigen uns in der Ansicht, dass es hier ein staatlich angeordnetes "inoffizielles Euthanasieprogramm" zur Vernichtung von chemikalien- und dentalgeschdigten Menschen zu geben scheint, im Sinne einer "biologischen Lsung"

Wir Frau F. (44 Jahre) und Frau L. (50 Jahre) sind selbst schwerst krank, seit vielen Jahren krankheitsbedingt arbeitsunfhig und ohne ausreichende medizinisch adquate Behandlung. Frau F. (44), Versicherte der Techniker Krankenkasse (TK), hat schwerste toxische Schden durch Pentanchlorphenol und den Inhaltsstoffen von Amalgam. Frau L. (50), Versicherte der AOK-Gesundheitskasse, hat schwerste toxische Schden durch Lsungsmittel. Frau L. (50) arbeitete 25 Jahre in der Lederwarenindustrie. Frau L. ist seit 1992 krankheitsbedingt arbeitsunfhig und fortschreitend schwerst krank. Frau L. (50) kmpft seit 1993, bislang vergeblich, fr ihre Rente gegen die Landesversicherungsanstalt (LVA). Eine Klage gegen ihre Berufsgenossenschaft "Leder" in Mainz, wurde in der zweiten Instanz, vom Landessozialgericht Mainz nach vielen Jahren abgewiesen.
Frau L. (50) muss nach 25-jhriger harter Arbeit fr die Lederwarenindustrie nun in bitterster Armut leben, mit geringer Arbeitslosenhilfe, krankheitsbedingt auch noch in sozialer Isolation fristen. Auch hier wird anscheinend allseits auf eine "biologische Lsung" gewartet! Frau F. (44) kmpft seit 1991 gegen ihre Krankenkasse, die Technikerkrankenkasse (TK)! Derzeit muss Frau F. (44) im schwerstkranken Zustand auch noch 13 Gerichtsverfahren gleichzeitig gegen die Technikerkrankenkasse vor den Sozialgerichten fhren, um die Kostenbernahme fr rztlich empfohlene med. Behandlungen einzuklagen.
Frau F. (44) meint mittlerweile, dass ihr TK-Versicherungsschutz im Krankheitsfall zur "Farce" zur "Todesfalle" geworden ist.
Sie kann keinen anderen Eindruck mehr haben, als dass die Technikerkrankenkasse den Versicherungsschutz von Frau F. nun "biologisch" lsen will und im Sinne eines "Dauerdeliktes" alle beantragten, relevanten med. Leistungen fr Frau F. (44) ablehnt. Bislang hat die Technikerkrankenkasse fr Frau F. (44) seit 1991 die Anzahl von 16 Therapien abgelehnt.
Zwischen 1996 und 2002 basierten die Ablehnungen der Leistungen seitens der Technikerkrankenkasse, auf den "gutachterlichen Stellungnahmen" der MDK-Gutachterin, Frau Gabriele Hilden.
Zwischen 1996 und 2002 hatte die rztin Frau Gabriele Hilden, Med. Dienst der Krankenkasse Nordheim, 10 Leistungsantrge (med. Behandlungen), d.h. die med. Notwendigkeit im Fall von Frau F. (44) nicht befrwortet, mit gesundheitlich und sozial katastrophalen Folgen, da die TK die Leistungen fr Frau F. (44) dann nicht bewilligte. Frau F. ist seit 1991 arbeitsunfhig und fortschreitend schwerst krank. Trotzdem lehnte die MDK-Gutachterin Frau Gabriele Hilden, u. a. ein Medikament im Zulassungsverfahren, zur Behandlung des chron. Erschpfungssyndroms (CFS), d.h. "Ampligen", ebenso als med. nicht notwendig ab, wie eine medizinische Heilbehandlung in einer Umweltklinik in den USA oder GB, im Fall von der TK-Versicherten Frau F. (44). Desfteren hatte sich Frau F. an den TK-Vorstandsvorsitzenden Herrn Prof. Norbert Klusen schriftlich gewandt, in der Absicht eine auergerichtliche Einigung herbeizufhren. Die verzweifelten Bemhungen von Frau F. (44) blieben jedoch ohne Erfolg, das Ergebnis sind derzeit 13 Klageverfahren gleichzeitig vor den Sozialgerichten gegen die Technikerkrankenkasse.
Umso emprter war Frau F. (44) als sie krzlich im Videotext las, dass einige Vorstandvorsitzende von Krankenkassen, angeblich mehr als der deutsche Bundeskanzler verdienen sollen!
Das Sozialamt - Kln verweigert Frau F. (44) die erforderlichen ausreichenden Alltagshilfen und verweist, wie die Technikerkrankenkasse, auf den Klageweg. Das Verwaltungsgericht in Kln (5.Kammer) hat aber bislang alle Klagen von Frau F. (44) gegen das Sozialamt abgewiesen. Die Anfrage von Frau F. (44), ob sie ein Spendenkonto, fr von ihr dringend bentigte, rztlich empfohlene Medikamente, einrichten knne, wurde vom Sozialamt-Kln damit beantwortet, dass Spenden als Einkommen berechnet wrden.
D.h., wir sind schwerst krank, seit vielen Jahren ohne adquate med. Therapie, mssen krankheitsbedingt unter Isolationshaft hnlichen Bedingungen leben, vegetieren in bitterster Armut und sind anscheinend rechtslos in einem sogenannten Rechtsstaat, in einem sogenannten Sozialstaat.
Erschreckend viele solcher und hnlicher Beispiele chemikalien- und dentalmaterial- geschdigter Menschen, werden uns nun seit nahezu einem Jahrzehnt zugetragen.
"Vergiftet, Verleumdet, Vergessen, Verspottet, Verhhnt, Verstoen"
Aber die Hoffnung stirbt zuletzt!!!

Unsere Hoffnung ist nun, dass wir die selbst nicht mehr gesundheitlich in der Lage sind, die anfallenden Arbeiten einer Stiftung zu bewltigen, eine oder mehrere finanzkrftige Menschen mit sozialer Verantwortung finden, die die erforderlichen Gelder, ca. 40.000 ?, zur Grndung einer Stiftung zur Verfgung stellen knnten, ggf. auch als Vorleistung. Sollte die Grndung einer Stiftung, u.a. zur Aufklrung der Verbrechen gegen chemikalien- und dentalmaterialgeschdigte Menschen in der BRD, von den Verantwortlichen in der BRD verhindert werden, dann wrden wir auch versuchen eine Stiftung im Ausland, z. B. in den Niederlanden zu grnden.
Um jegliche Missverstndnisse vorzubeugen, soll vorsorglich klargestellt sein, dass wir (Frau L., Frau F.), die auf ffentliche Gelder angewiesen sind, natrlich keine Spendengelder entgegennehmen und auch nicht verwalten werden.
Wir halten es aber fr unproblematisch, entsprechende finanzielle Mittel auf das Spendenkonto eines Vereins, das sich mit dieser Thematik beschftigt, unter Angabe des Verwendungszweckes, zu berweisen.
Ferner glauben wir, dass es auch kein Problem sein wird, wenn die ntigen finanziellen Mittel zur Verfgung gestellt werden, geeignete Personen, z. B. gesndere Betroffene oder deren Angehrige, ggf. auch Anwlte zu finden, die sich bereit erklren eine Stiftung zu grnden und zu leiten.
Neben der Aufklrung der Verbrechen gegen chemikalien- und dentalmaterialgeschdigte Menschen in der BRD, wre es uns ein weiteres wichtiges Anliegen, den Betroffenen zu adquater med. Behandlung und zu Schadensersatz zu verhelfen.
Hier denken wir an Feststellungsklagen (med. Behandlungen) gegen die Krankenkassen. Nach unserer Kenntnis ist adquate med. Behandlung von chronischen Vergiftungen anhaltend nur im Ausland mglich, z. B. im Environmental Health Center in den USA (EHC - Dallas) oder im Breakspear Hospital in GB. (Vgl. 18 SGB 5)

Mittlerweile gibt es auch einige Gerichtsverfahren des EuGH zur innereuropischen med. Behandlung. Nach unseren Recherchen verfgt Prof. W. Rea vom EHC - Dallas, weltweit ber die grtmgliche Erfahrung mit der Behandlung von chronischen Vergiftungen. Prof. W. Rea hatte bereits in den 70-iger Jahren Vietnam-Soldaten behandelt und vielfach seine Erfahrungen publiziert. Zum Beispiel wurden die von ihm praktizierten Methoden der "Klinischen kologie" nebst statistischen Wirksamkeitsnachweisen in Band 4 "Chemical Sensitivity" von W. Rea, 1997 verffentlicht.

Unser Finanzierungskonzept zur Realisierung der Schadensersatzansprche chemikalien- und dentalmaterialgeschdigten Menschen trgt den Namen: Operation "Umverteilung".

D.h., Zwangsabgaben sollten u. E. von all jenen Personen geleistet werden, die die desolate Situation chron. vergifteter Menschen unmittelbar und mittelbar verschuldet, aufrechterhalten und/oder die Betroffenen zustzlich noch ausgebeutet haben. Hier meinen wir, dass zum Beispiel nicht nur Hersteller von gesundheitsschdigenden Produkten haften sollten, sondern durchaus auch z. B. die Vorstandsvorsitzenden / Sach- bearbeiter von Krankenkassen, Bedienstete der Verwaltung, der Justiz, Politik, Gesundheitswesen (z. B. MDK), durch deren Fehlentscheidungen, die Situation chemikalien- und dentalmaterialgeschdigter Menschen verursacht, unterhalten oder sogar verschlimmert wurde.
Alle Verantwortlichen sollen u. E. Zwangsabgaben leisten mssen, ggf. gesetzlich dazu gezwungen werden!
Nach anwaltlicher Auskunft seien Zwangsabgaben in o.g. Form nur durch Beschlsse eines Parlaments mglich. Natrlich uern wir unser Finanzierungskonzept unter Vorbehalt einer intensiven anwaltlichen Prfung. Erreichen mchten wir dieses Ziel durch Sensibilisierung der Bevlkerung mit o.g. Thematik durch die TV- und Printmedien. Wir mchten die Medien so lange mit dem Leid der Betroffenen konfrontieren, bis unsere Sache zur Chefsache im Bundeskanzleramt wird!!!
Wir mchten, dass die Angehrigen der Chemieopfer sowie die (noch) Lebenden in den TV- und Printmedien Gehr finden.

Ggf. wird es erforderlich werden, dass wir unsere Rechte im Rahmen vom "Rechtsasyl" (z. B. Schweiz, skandinavische Staaten) durchsetzen mssen. Wir hoffen auch durch die Stiftung, in Anlehnung an das Kriegsverbrechertribunal in Den Haag, auch die Einrichtung eines Tribunals im Ausland zur Verurteilung der Verbrechen gegen Chemikalienopfer, vorantreiben zu knnen.
Wir hoffen sehr, dass die Tter sich eines Tages vor einem internationalen Tribunal verantworten mssen und nicht nur Entlassungen, sondern auch Gefngnisstrafen von auslndischen Richtern verhngt werden, da es u. E. die deutsche Justiz ja anscheinend nicht schafft, die Tter zu bestrafen und den leidenden Chemieopfern zu helfen. Wenngleich Schweigen keine Entschuldigung sein darf!!!

Interessiert wren wir auch an menschlich integeren, couragierten Journalisten, Sozialwissenschaftlern, Medizinhistorikern, Rechtswissenschaftlern, die ber o.g. Situation von Chemikalienopfern in der BRD recherchieren und publizieren mchten, fr uns selbst verstndlich unter Einbindung der Unrechtsstrukturen (Gutachterunwesen, Rechtsverletzungen, Massenmorde) des "Dritten Reichs".

Helfen Sie chemikalien- und dentalmaterialgeschdigten Menschen in der BRD. Machen Sie sich nicht zum Erfllungsgehilfen des Zeitgeistes, der fr uns lautet:
"Vergiftet, Verleumdet, Vergessen, Verspottet, Verhhnt, Verstoen"
Wir wnschen uns nicht, dass die Situation weiterhin so eskaliert, dass mglicherweise erst die Alliierten kommen mssen, um die u. E. "geschundenen Chemikalienopfer" aus ihren "KZs ohne Stacheldraht" zu befreien! Helfen Sie uns eine Stiftung zu grnden!

Fr Ihr Verstndnis, Ihr soziales Engagement und Ihr historisches Bewusstsein bedanken wir uns herzlich im Voraus und verbleiben mit freundlichen Gren.

Wir bitten um Weiterleitung dieses Schreibens an alle, die nicht wegsehen, sondern helfen wollen und um Verffentlichung in den TV- und Printmedien, sowie im Internet.

Vorsorglich teilen wir unseren Kontrahenten mit:
Gem Entscheid des BVG vom 5. Mrz 1992 zu 1 BVR 1770/91 iVm BVerJGE 28, 91<202>;42,163<170f> sind kritische uerungen mit harten Worten, im Rahmen der durch Art. 5 Abs.1 garantierten Meinungsfreiheit, wie auch nach dem Hohlkopfurteil des LG Berlin zu 269 Cs 443/00, gem Bericht der Berliner Morgenpost vom 27.09.2001, zulssig.

als Word-Dokument


"Arbeitsgemeinschaft zur Aufklrung der Verbrechen 24.10.2003 gegen chemikalien- und dentalmaterialgeschdigte Menschen in der BRD"

Offener Brief zur Weiterleitung:

An den Vorstand Ihrer Krankenkasse An den Med. Dienst Ihrer Krankenkasse An Ihre behandelnden rztinnen und rzte sowie rzteverbnde An die zustndigen Verwaltungsbehrden, Sozial- und Zivilgerichte An die TV- und Printmedien sowie Internet

Betreff: "Medizinische Diagnostik und Therapie von chron. Vergifteten in der BRD"

Aufruf zum bundesweiten Widerstand!

Sehr geehrte Damen und Herren

Nach unterschiedlichen Schtzungen gibt es in der BRD 1 bis 4 Mio. Menschen, die durch toxische Chemikalien und/ oder toxische Dentalmaterialien leidvoll ihre Gesundheit, ihre soziale und berufliche Existenz verloren haben.

Immer hufiger werden uns leidvolle Informationen zugetragen, ber qualvoll vorzeitig verstorbene toxisch geschdigte Menschen sowie ber Betroffene, die sich selbst das Leben genommen haben!

Warum hat anscheinend niemand den Tod dieser Menschen verhindert??? Da wir im Jahr 2003 und nicht im Jahr 1933 leben, sehen wir uns nun in der Verantwortung Widerstand zu leisten, wie im Grundgesetz vorgesehen und geregelt (vgl. Artikel 20 GG, insbesondere Abs. 4 sowie Artikel 20a GG). Diese o.g. sowie weiter grausame Leidensgeschichten wollen wir unter Benennung von "Ross und Reiter" der ffentlichkeit zugnglich machen, das Einverstndnis der Angehrigen der Toten vorausgesetzt!

Interessiert wren wir auch an integeren, couragierten Journalisten, Sozialwissenschaftlern, Medizinhistorikern und Rechtswissenschaftlern, die ber o.g. Situationen von Chemikalienopfern in der BRD recherchieren und publizieren mchten, fr uns selbstverstndlich unter Einbindung der Unrechtsstrukturen (Gutachterunwesen, Rechtsverletzungen, Massenmorde) des "Dritten Reichs"!

Wir fragen uns hufig, ob eine mglicherweise sozialdarwinistische Grundhaltung, pervertiertes Rechts- und Machtempfindens, ein hohes Ma an Raffgier in Verbindung mit einer gespaltenen Persnlichkeit, das Verhalten der Verantwortlichen bezglich der desolaten Situation chron. Vergifteter in der BRD erklren knnte???

Gem den gesetzlichen Vorgaben (vgl. GG; EMRK; BGB; StGB; BSHG; SGB u.a.) sind mglicherweise gerade Sie verpflichtet, chemikalien- und dentalmaterialgeschdigten Menschen zu helfen?!

Dies gilt selbstverstndlich auch fr die hufig zunehmenden sozialen Nte der chronisch Vergifteten!

Nach unserer Kenntnis ist adquate med. Behandlung anhaltend nur im Ausland mglich. Hier verweisen wir auf das Environmental Health Center in Dallas/ USA (EHC- Dallas) sowie auf das Breakspear Hospital in Hertfortshire, nhe London (GB). Prof. William Rea vom EHC- Dallas verfgt wahrscheinlich weltweit ber die grte Erfahrung mit der med. Behandlung von chron. Intoxikationen und er hat bereits in den 70-iger Jahren Vietnam-Soldaten behandelt. Seine Therapieerfahrungen hat Prof. Rea vielfach publiziert. So wurden in Band 4, "Chemical Sensitivity" (1997) auch statistische Wirksamkeitsnachweise verffentlicht. (Vgl. 18 SG B V) Zur innereurop. med. Behandlung gibt es auch mittlerweile einige Urteile des Europ. Gerichtshofes in Luxemburg. Umweltmedizinische Diagnostik ist u.a. im "Umweltmedizinischen Labor" in Mnchen mglich.

Wir wnschen uns nicht, dass die Situation der toxisch geschdigten Menschen weiterhin so eskaliert, dass mglicherweise erst die Alliierten kommen mssen, um die m.E. geschundenen toxisch geschdigten Opfer aus ihren "KZ`s ohne Stacheldraht" zu befreien!

Alle sollten daran denken, dass wir im Jahr 2003 leben und nicht im Jahr 1933! Machen Sie sich bitte nicht zum "Erfllungsgehilfen des Zeitgeistes"der fr uns lautet:

"Vergiftet, Verleumdet, Vergessen, Verspottet, Verhhnt, Verstoen"

Fr Ihr Verstndnis, Ihr Engagement und Ihr historischen Bewusstsein bedanken wir uns im voraus und verbleiben mit freundlichen Gren

als Word-Dokument zum ausdrucken


"Arbeitsgemeinschaft zur Aufklrung der Verbrechen gegen chemikalien- und dentalmaterialgeschdigter Menschen in der BRD"


Aufruf zum bundesweiten Widerstand


Hallo Leidensgenossen

Das Justizministerium NRW teilte in einem Schreiben am 11.11.03 der o.g. Arbeitsgemeinschaft u.a. mit, dass unser Schreiben vom 14.9.03 (Grndung einer Stiftung u.a.) an den Oberstaatsanwalt von Kln weitergeleitet worden sei. Mittlerweile wurde von uns auch der ?Offene Brief? vom 24.10.03 der o.g. Arbeitsgemeinschaft an die StA- Kln; Am Justizzentrum 13, 50939 Kln, weitergeleitet.

Wir stellen Ihnen, liebe Leidensgenossen, anheim, Ihren eigenen Fall an die StA- Kln (Oberstaatsanwalt) einzureichen und ggf. Verdachtsdelikte zu uern, bezugnehmend auf die dort bereits vorliegenden und weltweit verffentlichten Schreiben der o.g. Arbeitsgemeinschaft vom 14.9.03 und 24.10.03.

Werden Ihnen auch ggf. im Sinne eines ?Dauerdeliktes? in einem schwerstkranken Zustand, fortlaufend zustehende Leistungen von den zustndigen Trgern verweigert?

Wer sind die Verantwortlichen Ihrer Vergiftungs- Kranken- Armutssituation?

Wir wrden uns freuen, wenn Sie die Kopie Ihrer evtl. Eingabe an die StA- Kln, der o.g. Arbeitsgemeinschaft zustellen wrden, mglichst mit einer Einverstndniserklrung, dass wir Ihre Eingabe, ggf. anonymisiert, an die TV und Printmedien weiterleiten drfen.

Nach Abschluss evtl. staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen, die hoffentlich erfolgreich sein werden, wollen wir die Presse (TV- Printmedien) mit dem Leid der chemikalien- und dentalmaterialgeschdigten Menschen in der BRD konfrontieren!

als Word-Dokument zum Ausdrucken



Arbeitsgemeinschaft zur Aufklrung der Schreiben vom 02.12.2003 "Verbrechen gegen chemikalien- und dentalmaterialgeschdigte Menschen" Seite von 3 in der BRD

Aufruf zum bundesweiten Widerstand!!! (vgl. Artikel 20, Abs. 4 GG, Artikel 20a GG)

Anti-Werbe-Kampagne gegen Verantwortliche der Versicherungen von A-Z

(Werbung contra Leistungswirklichkeit)

Wird Ihr Versicherungsschutz im Krankheitsfall zur "Farce", zur "Todesfalle" ???

Hlt die Werbung Ihrer Versicherung nicht das, was sie verspricht ???

Wird auch Ihre Menschenwrde von den Verantwortlichen fortlaufend "mit Fen getreten"??

Wehren Sie sich !!!

Sagen Sie Ihren Kontrahenten:

So nicht !!! Mit mir nicht !!! Und berhaupt nicht !!!

Jetzt reicht's! Jetzt reicht's! Jetzt reicht's!

Die Wahrheit setzt sich immer durch !!!

Wir wrden uns freuen, wenn Sie uns an oben genannte Adresse die Namen derjenigen Personen mitteilen, die Sie nachweislich fr Ihre Vergiftungs-, Kranken-, Armuts-Situation verantwort-lich machen!

Solidaritt anstatt klagloses Dulden! Solidaritt anstatt Wegsehen! Solidaritt anstatt Schweigen!

Sie knnten sich zustzlich solidarisch zeigen und die aus Ihrer Sicht Verantwortlichen fr die folgenden Unrechtsstrukturen direkt anschreiben!

Die oben genannte Arbeitsgemeinschaft wrde sich dann ber eine Kopie Ihrer Meinungsuerung freuen, gegebenenfalls mit einer Einverstndnis- erklrung zur Weiterleitung (Verffent-lichung) an die TV-Print-medien etc!

Wer sind hier die Tter!!!

Wer sind hier die Opfer!!!

Zum TK Versicherungsschutz im Krankheitsfall !!!

Schmen Sie sich denn nicht???

Herr Professor Norbert Klusen, Vorstand der Techniker-Krankenkasse, Bramfelderstrae 140, 22305 Hamburg, dass Sie es scheinbar stillschweigend, unttig dulden, dass die Technikerkrankenkasse Ihrer TK-Versicherten Sozialhilfeempfngerin Frau F.(44), die Kostenbernahme fr 16 rztlich empfohlene, auervertragliche medizinische Leistungen, m.E. im Sinne eines Dauerdeliktes, seit 1991 abgelehnt hat? Ferner, dass Frau F.(44) derzeit (November 2003), 13 Gerichtsverfahren gleichzeitig vor den Sozialgerichten gegen die Technikerkrankenkasse fhren muss.

Dies in Kenntnis der TK, dass Frau F.(44) seit 1991 fortschreitend schwerst krank ist und seit 1991 arbeitsunfhig ist wegen einer chronischen Vergiftung durch Amalgam, PCP!

Wird der Versicherungsschutz der Technikerkrankenkasse im Krankheitsfall zur "Farce", zur "Todesfalle" ???

Es besteht fr mich der Anfangsverdacht, dass Sie Herr Prof. Norbert Klusen und Ihre TK Mitarbeiter eine "Kopfgeldprmie" bekommen, wenn die TK rztlich empfohlene auervertragliche Leistungen im Fall von Frau F.(44) nicht bezahlt ? Ist das so ???

Schmen Sie sich den gar nicht Herr Professor Norbert Klusen, TK-Vorstand???

Rich-Text-Format (.rtf) zum Ausdrucken